Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü

rosalux.de


Diskussion / Vortrag
Mit Ute Demuth, Johannes Katzan, Frank Rieger
Donnerstag, 24.09.2015 | 19:00 Uhr

Pavillon am Raschplatz, Hannover
Lister Meile 4
30161 Hannover

Karte

Geschichte wird gemacht!

Arbeit, Organisierung und die digitale Revolution

Die Digitalisierung von Arbeit und Produktionsverhältnissen stellt Beschäftigte und Gewerkschaften vor neue Herausforderungen. Wir diskutieren mit unseren Gästen auf dem Podium und mit dem Publikum, inwiefern sich Arbeit durch Digitalisierung verändert und welche neuen Zwänge und Freiheiten dabei entstehen. Wir ergründen gemeinsam, wie sich digitalisierte Arbeit im Neoliberalismus gestaltet, welche Veränderungen die Produktionsverhältnisse dabei erfahren und welche Chancen und Risiken dies beinhaltet.

Bei Crowdworking und anderen Formen individualisierter, örtlich relativ ungebundener und mit hohen Anforderungen an die Selbstorganisationsfähigkeiten der Beschäftigte ausgestatteter Arbeitsverhältnisse, geraten hergebrachte gewerkschaftliche Organisationsstrategien an ihre Grenzen und es müssen neue Formen gefunden werden, mit denen kollektive Handlungsfähigkeit und Verhandlungsmacht hergestellt werden können. Bei der Verknüpfung der neuen Arbeitsmöglichkeiten mit sozialen Rechten, Arbeits- und Freiheitsrechten, müssen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie sich Menschen in der digitalen (Arbeits-)Welt organisieren können. Welche Utopie können wir mit digitalisierter Arbeit und Gesellschaft verknüpfen und wie können wir sie gemeinsam erreichen?

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals «Spamfilter. Eine Woche Netzkultur» im Kulturzentrum Pavillon statt. Das Festival bildet den Abschluss für ein Jahr intensiver Beschäftigung mit dem Themenfeld Digitalisierung/Gesellschaft im Pavillon. In diesem Kontext verstehen wir unsere Veranstaltung als einen Beitrag zum Zusammenführen von Materiellem und Digitalem, von sozialen Verhältnissen und technischem Fortschritt.

REFERENT_INNEN:
Ute Demuth
arbeitet in der politischen Erwachsenenbildung und als Beraterin und Autorin. Ihre Themen sind digitaler Wandel und Interessenvertretungsarbeit, Berlin

Johannes Katzan
Leiter des Ressorts Angestellte, IT und Studierende beim Vorstand der IG Metall, Frankfurt/Main

Frank Rieger  
Hacker, Autor, Internetaktivist und einer der Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC), Berlin

Mehr Infos

zum Thema bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung erschienen:

Reihe Analysen | September 2014
Autor/Innen: Felix Stalder

Digitale Solidarität

Reihe «Analysen» von Felix Stalder.

Kontakt

RLS Niedersachsen
Otto-Brenner-Str. 1
30159 Hannover

Telefon: 0511-2790934
E-Mail: kontakt@rls-nds.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Besonderheiten

Eine gemeinsame Veranstaltung vom DGB Bezirk Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt, Rosa-Luxemburg-Stiftung-Niedersachsen e.V., Kooperationsstelle Hochschule&Gewerkschaften Hannover/Hildesheim, ver.di Bezirk Leine-Weser, IG Metall Hannover, GEW Hannover, Kulturzentrum Pavillon, Arbeit und Leben Nds., ver.di Bildungswerk, Landesarmutskonferenz LAK und der Loccumer Initiative 


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen